Mit Motorhome und Boot zum Angeln...

3.666 €

Busreise Best of Yukon & Alaska...

2689 € p.P./DZ

Big Salmon River ...

1.781,00 €uro

15 Tage Alaska & Yukon...

1569,- €

Yukon River 13 Tage Kanutour...

1.488,00 €

Im Bann des Nordens: Alaska & Yukon...

ab 1.299 €

Wohnmobil-Tarif-Check ...

3 Wochen Yukon Wohnmobilreise inkl. Flug...

2089

2 Wochen Yukon Wohnmobilreise inkl. Flug...

1679

Lockruf des Goldes - Lockruf der Wildnis...

ab 4.245 €

1 Woche im Truck-Camper ab/bis Whitehorse...

ab 476,- €

Unberührter Yukon ...

ab EUR 799,-

Kanu auf dem Teslin River...

1329 €

Sommertraum im Yukon ...

ab EUR 2.099,-

Wild Yukon ...

CHF 4575

Oneway Scenic Road Yukon & Alaska...

CHF 3490

Teslin River Adventure ...

ab 1.329,- EUR

Ein Traum von Hütte und Kanu am Frances Lake...

1.018 € pro Person bei 2 Personen

Ihr Blockhaus im Yukon...

1.114 € p.P. bei 2 Pers.

Faszination des Nordens: Alaska & Yukon...

ab € 2.854,- p.P./DZ

Mietwagenreise Im Land der Mitternachtssonne...

2355 € p.P./DZ

Alaska und Yukon Highlights...

2099 €

Alaska & Yukon Budget...

ab 1.759,- EUR

Alaska & Yukon ...

ab 1.899 €

Yukon Classic II ...

1389

Das ultimative Wildnisabenteuer am Tagish Lake...

ab EUR 539

Wohnmobil-Preisvergleich von TUI Camper...

Yukon - auf den Spuren Jack Londons...

€ 2.990,-

Hundeschlittenwintertraum ...

€ 2.550

15 Tage Abenteuer Wildnis im 4x4 SUV ab Whitehorse/bis Anchorage...

2499,- €

Alaska & Yukon Explorer...

ab 3859,- €

Teslin River Adventure ...

ab EUR 1.251,-

Truck & Camper ab Whitehorse...

ab 38 EUR pro Tag inkl. tax

Nationalparks des Nordens ...

2.558,00 €uro

Fauna



Der Yukon – ein Land voller Leben. Ein Land, das Ihnen die außergewöhnliche Chance bietet, die ursprünglich Tierwelt der nordischen und arktischen Landschaften in ihrer Vielfalt der Arten in freier Wildbahn zu erleben. Ein Land, in dem Sie riesige Herden beobachten können. Ein Land, in dem Sie Einzelgängern, großen und kleinen Tieren, in der Luft, im Wasser oder an Land, auf der Spur sein können. Ein Land, das vor allem für Sie selbst, aber auch für Ihre Kameras und Ferngläser einzigartige Bilder bereit hält. Ein Land, in dem der Lebensraum der wilden Tiere vom Menschen geschützt und geachtet wird und die Begegnungen sich auf respektvolle Art und Weise gestalten. Ein Land, das Sie mit vielen bewegenden, unvergeßlichen Eindrücken beschenkt.

caribou
Im Yukon erwartet Sie eine ursprünglich gebliebene Tierwelt, die so nirgends sonst mehr zu finden ist. Auf diesem Flecken Erde hat sich ein natürliches Nebeneinander zwischen Mensch und Tier erhalten, das auf gegenseitigem Respekt beruht und Begegnungen zu einem tief empfundenen, alle Sinne ergreifenden Erlebnis werden läßt. Das Paradies des Nordens vereinnahmt in diesem unberührten Land Ihre Seele auf eine ganz wunderbare Weise.

Beim „Dinner for one“ mit einem Grizzly.
Ob Schwarzbären oder Grizzlys: vom Frühjahr bis in den Herbst sind sie im ganzen Land bei ihrer Nahrungssuche anzutreffen. Vor allem in dem kurzen Sommer, wo der Tisch reichlich gedeckt ist, kann man sie selbst rechts und links der Straßen im frischen Grün beobachten. Da zu dieser Zeit auch tausende von Lachsen die unzähligen Flüsse und Bäche heraufkommen, ist es nicht ausgeschlossen, daß Sie einen alten Grizzly im schäumenden Gebirgsbach sitzen sehen, der mit unglaublicher Geschicklichkeit sich einen Lachs nach dem andern greift und mit diesen besonderen Leckerbissen für den nötigen Winterspeck sorgt. Großen Abstand zu halten gilt hier natürlich immer, besonders wenn Sie auf eine Bärin mit Jungen treffen!

Caribous - soweit das Auge reicht.
Die letzte Großherde der Porcupine Caribous, die aus der fast unvorstellbaren Zahl von 165 000 Tieren besteht, wandert jedes Frühjahr aus den Richardson und Ogilvie Mountains des Yukon, wo sie überwintern, in Richtung Norden zu den Weidegründen der Küstenebenen des Landes und Alaskas. Wundern Sie sich deshalb nicht, wenn die Staubfahne auf dem Dempster Highway sich als ein Naturschauspiel von hunderten die Straße kreuzender Tiere entpuppt und Sie auf blühenden Matten rechts und links der Straße eine Wald von Geweihen grasender Tiere bestaunen können.

murmeltier
Etwas kleiner, aber deshalb um so bedeutender, ist die sich langsam wieder vergrößernde Herde der Bisons, von denen etwa 400 Stück nahe dem Canyon Creek am Ende der gut zu befahrenden Aishihik Road leben, einer Nebenstraße des Alaska Highways zwischen Whitehorse und Haines Junction. Auch die seltenen Moschusochsen, von denen nur noch ca 150 Tiere im Vanet Park in freier Wildbahn leben, kann man – wenn man geduldig ist – beobachten.

Ohne Scheu ziehen Elche ihre den Schlamm aufwühlende Spur durch die wegen des Permafrostes sich in riesige Sümpfe verwandelnden Ebenen des Yukon Territory, oft genug von einem staksigen Jungen begleitet.

Diese Könige des Nordens lassen sich von niemand und nichts bei dem Abweiden von frischem Grün stören. Auch nicht von den Schwäne-Paaren, die ihren See vehement verteidigen. Warum auch – es hat in diesem weiten Land genügend Platz für alle, für die Biber und Koyoten, für die Loons, die Kanadagänse, die Weißkopfadler und die zahlreichen Zugvögel, die tausende Kilometer weit herziehen, um in der zerklüfteten Wiildnis des Yukon zu nisten.

Nicht alles, was brummt, ist ein Bär ... Die Wildnis ist voller Leben: unterschiedlichste Laute, die „sounds of nature", klingen in Ihrem aufmerksamen Ohr. Neben den unzähligen Vogelstimmen und dem Rauschen und Gurgeln der Flüsse und Bäche, wird der Schrei des Adlers ihre Blicke in den Himmel ziehen, oder der schrille Alarmruf eines Squirrels (Erdhörnchen) Sie aufschrecken. Und wenn Sie glauben, in den Bergen das Echo leiser Stimmen zu hören, so haben Sie sich von den liebevoll „Whistlers" genannten Murmeltieren an den Hängen vor Ihnen täuschen lassen.

Zur Info: Im Yukon leben 62 Arten von Säugetieren (zum Beispiel Bären, Biber Bisons, Caribous, Elche, Koyoten, Rotwild, Füchse, Bergschafe und Bergziegen, Murmeltiere, Moschusochsen, Bisamratten, Ottern, Seehunde, Wale, Wölfe), 279 Vogelarten (unter anderem Wasservögel, Raubvögel, Eulen und Spechte) und 1.500 verschiedene Insekten.

moose
Die meisten Besucher erleben diese ursprüngliche Tierwelt im Sommer. Vieles davon – etwa die umherziehenden Wolfsrudel – können auch im Winter beobachtet werden. Erfolg hat man natürlich nur dann, wenn man weiß, wo man und wie man schauen muß. Zu empfehlen ist dafür die Benutzung des "Yukon Wildlife Viewing Guide", der alle wichtigen Informationen dazu enthält.